Internationale Pflegefachkräfte & Anerkennungsverfahren

Sie haben in Ihrem Heimatland einen Berufsabschluss in einem Pflegeberuf erworben und möchten am Klinikum Freising arbeiten? Für Pflegefachkräfte aus dem Ausland (m/w/d) bieten wir Kenntnisprüfungen zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann sowie Kenntnisprüfungen zum Operationstechnischen Assistenten (m/w/d) an.

Dabei erfolgt Ihr Weg zur Anerkennung Step by Step – mit praktischen Einsätzen, theoretischem Unterricht und Sprachkursen (Deutsch B2: Pflege). Den Sprachkurs können Sie entweder an einer Sprachschule vor Ort im Präsenzunterricht oder virtuell absolvieren. Wir kümmern uns um die Übernahme aller damit verbundenen Kosten und lassen Ihnen auch das notwendige Equipment (Laptop und Headset) kostenfrei zur Verfügung stellen. Mit bestandener Sprach- und Kenntnisprüfung erhalten Sie die Anerkennungsurkunde von der Regierung von Oberbayern. Die Dauer Ihrer Anpassungsqualifizierung richtet sich nach dem Defizitbescheid und beträgt durchschnittlich 8 bis 12 Monate.

Für die Zeit Ihrer beruflichen Anerkennung in Deutschland investieren wir viel. Für die Zeit Ihrer beruflichen Anerkennung erhalten Sie einen befristeten Arbeitsvertrag als Pflegefachhelfer/-in. Nach Ihrer Anerkennung übernehmen wir Sie dann gerne in ein unbefristetes, mindestens dreijähriges Arbeits- / Beschäftigungsverhältnis auf Grundlage Ihrer Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.

Unser Angebot an Internationale Pflegekräfte

  • Personalunterkunft in direkter Kliniknähe (monatliche Warmmiete ca. 250€ - 300€)
  • Tarifvertragliche Vergütung sowie außertarifliche Zusatzvergütungen
  • Sprachliche Qualifizierung und Vorbereitung auf Anerkennungsprüfung (für Sie kostenfrei)
  • Maximale durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 38,5 Stunden
  • Mitarbeiterangebote und Vergünstigungen (z.B. Corporate Benefits)
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bitte beachten Sie: Pflegefachkräfte aus dem Ausland können den Antrag auf ein beschleunigtes Fachkräfteverfahren nicht persönlich stellen. Das kann nur der Arbeitgeber. Er muss den Antrag bei der Zentralen Stelle für die Einwanderung von Fachkräften (ZSEF) stellen. Nach Beginn des beschleunigten Fachkräfteverfahrens stellt die ZSEF den Antrag auf Anerkennung der ausländischen Berufsqualifikation beim Bayerischen Landesamt für Pflege.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Vorbereitungskurs

  • Berufsurkunde / Zeugnis: Abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Studium in der Pflege
  • Sprachkenntnisse: Deutsch B1 Sprachniveau (nicht älter als 2 Jahre) an einer ALTE-zertifizierten Sprachschule (z.B. Goethe-Institut, telc, u.a.)
  • Grundimmunisierung gegen Masern
  • Defizitbescheid der Regierung von Oberbayern
  • Arbeitserlaubnis und Aufenthaltserlaubnis
Bitte reichen sie vorgenannten Unterlagen vollständig bei der Regierung von Oberbayern ein. Gern unterstützen wir Sie bei der Antragsstellung und beim Schriftwechsel / Briefwechsel.
 

Das benötigen Sie, um bei uns arbeiten zu können:

  • Einen Arbeitsvertrag mit dem Klinikum Freising
  • Visum
  • Zustimmung für die Aufnahme einer Arbeitstätigkeit am Klinikum Freising

Bewerbung als internationale Pflegefachkraft

  • Bitte bewerben Sie sich ausschließlich elektronisch auf unserem Karriereportal und übermitteln uns einen vollständigen Lebenslauf, übersetzte Zeugnisse sowie eine Kursübersicht Ihres Studiums / Ihrer Ausbildung
  • Wir prüfen anschließend Ihre Bewerbung und laden Sie dann zum Video-Interview (Teams oder Zoom) ein

Kontakt und weitere Informationen:

Sie haben Fragen zur beruflichen Anerkennung als Pflegefachkraft am Klinikum Freising? Das Team der Pflegedirektion steht Ihnen für alle Fragen gerne zur Verfügung.

Erreichbarkeit & Wegweiser: Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr sowie nach vorheriger Terminvereinbarung. Sie finden uns im 7. OG im Hauptgebäude des Klinikums.

Teamassistenz der Pflegedirektion
Sabine Bauer
Telefon: 08161 - 24 4181
E-Mail: pdl@klinikum-freising.de