Gastroenterologie

Gastroenterologie, Nephrologie, Stoffwechselerkrankungen und Allgemeine Innere Medizin

Die Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie, Stoffwechsel­erkrankungen, Nephrologie und Allgemeine Innere Medizin am Klinikum Freising ist auf die Diagnostik von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse sowie auf Störungen des Stoffwechsels und des Hormonhaushaltes (z.B. Diabetes mellitus, Schilddrüsen­erkrankungen und Gicht) spezialisiert.

Zur Diagnostik steht dabei ein umfangreicher und modern ausgerüsteter funktions­diagnostischer Bereich zur Verfügung, in dem u.a. über 4.000 Endoskopien und 6.000 Ultraschall­untersuchungen pro Jahr durchgeführt werden.

Die Klinik ist mit der Deutschen Leberstiftung assoziiert.

Mediznisches Personal mit endoskopischem Gerät

Schwerpunkte und Leistungen

Gastroenterologie und Hepatologie

Die Gastroenterologie umfasst die Erkennung und Behandlung aller Erkrankungen des Verdauungstrakts, wie z.B. das Gallensteinleiden, die Bauchspeicheldrüsen-Entzündung oder auch den Magenkrebs. Das Spektrum ist vielfältig und steht in enger Nachbarschaft zur Bauchchirurgie. Die Hepatologie ist Teil der Gastroenterologie und beinhaltet die medizinische Betreuung von Patienten mit Lebererkrankungen, wie z.B. der Leberzirrhose, die chronische virale Hepatitis oder auch das akute Leberversagen.

Endoskopie und Ultraschalluntersuchungen

In der funktionsdiagnostischen Einheit werden jährlich über 4.000 Endoskopien und 6.000 Ultraschalluntersuchungen (konventionelle Sonographie, Kontrastmittel-unterstützte Sonographie, Endosonographie, sonographisch gesteuerte Behandlung) durchgeführt. Die Diagnostik und Therapie sowie auch die Geräteaufbereitung erfolgt mit technisch hochwertigster Ausstattung und beinhaltet moderne Methoden wie z. B. die endoskopische Entfernung von Tumoren des Magen-Darm-Traktes.

Nieren- und Hochdruckerkrankungen

Die Nephrologie hat die Behandlung von Nierenerkrankungen unterschiedlicher Ursache zum Ziel und schließt verschiedene Dialyseverfahren zur Entfernung giftiger Substanzen aus dem Blut ein. In manchen Krankheitsfällen mit Bluthochdruck ist es nicht möglich ambulant eine befriedigende medikamentöse Einstellung zu erreichen, so dass eine stationäre Behandlung durch eine Bluthochdruck-Spezialistin notwendig wird. In diesem Zusammenhang gilt es auch seltene Formen des Bluthochdrucks durch spezielle diagnostische Methoden rechtzeitig zu erkennen.

Stoffwechsel- und Hormonerkrankungen sowie Allgemeine Innere Medizin

Der Hauptbestandteil der Stoffwechsel- und Hormonerkrankungen bilden Schilddrüsenerkrankungen und der Diabetes mellitus mit seinen Folgeerkrankungen. Im Bereich der allgemeinen Inneren Medizin arbeiten wir eng zusammen mit den entsprechenden Fachgebieten Kardiologie/Pulmonologie und Hämatoonkologie

Unser Team der Gastroenterologie

Prof. Dr. Ewert Schulte-Frohlinde

Chefarzt und Stv. Ärztlicher Direktor
Prof. Dr. Ewert Schulte-Frohlinde
E-Mail: prof.schulte-frohlinde@klinikum-freising.de

Dr. Monika Wildgruber

Oberärztin
Dr. Monika Wildgruber

Oberärztin
Dr. Astrid Lichius-Brich

Dr. Nikolaus Lukas

Oberarzt
Dr. Nikolaus Lukas

Oberarzt
Dr. Philipp Thies

Diabetesberaterin
Drazenka Engl

Kontakt und Organisatorisches

Bernadette Daldos

Sekretariat
Bernadette Daldos
Telefon: 08161 24-4302
Fax: 08161 24-4399
E-Mail: gastroenterologie@klinikum-freising.de

Sprechstunde für Privatpatienten (nach Anmeldung)

Mo 14.00 Uhr - 17.30 Uhr
Do 14.00 Uhr - 17.30 Uhr

Spezialsprechstunde für Lebererkrankungen (nach Anmeldung)

Mi 14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Auskunft Endoskopie/Sonographie

Telefon: 08161 24-4950

Diabetesberatung

Telefon: 08161 24-3166