Kardiologie und Pneumologie

Die Abteilung für Kardiologie und Pneumologie am Klinikum Freising ist auf die Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Lunge spezialisiert. Außerdem betreuen die Mitarbeiter dieser Abteilung die Patienten auf der interdisziplinären Intensivstation. In die Abteilung integriert sind die Fachbereiche für Lymphangiologie und die Schlaganfalleinheit.

Flyer Kardiologie und Pneumologie

Häufige Fragen zu Herzbeschwerden und an den Kardiologen finden Sie hier

Visite in der Kardiologie

Schwerpunkt Kardiologie

Technische Ausstattung

Am Klinikum Freising können aufgrund des hohen medizin-technischen Standards alle gängigen kardiologischen und pneumologischen Untersuchungen durchgeführt werden. Kernstück für die Diagnose und Behandlung von Herzkrankheiten ist das Herzkatheterlabor mit zwei digitalen Behandlungsplätzen.

  • Bei der Untersuchung kommen verschiedene bildgebende Verfahren zum Einsatz: intravaskuläre Bildgebung mit OCT (optische Kohärenztomographie ) und IVUS (intravaskulärer Ultraschall).
  • Unsere 3D-Echogeräte ermöglichen zudem die dreidimensionale Bildgebung in Echtzeit. 

Leistungsspektrum

Besonders wichtig ist die Versorgung von Herzinfarkten. Diese kann von der Kardiologie am Klinikum Freising rund um die Uhr gewährleistet werden. Die internistische Intensivmedizin sowie die Schlaganfallstation („Stroke Unit") machen das Klinikum Freising zu einer der ersten Adressen in der Notfallversorgung.

  • Möglichkeit zur Rotablation bei schwer verkalkten Koronarengstellen.
  • Therapie von chronischen Koronar-Verschlüssen auch mit retrogradem Ansatz
  • Schrittmacher-, CRT- und Defibrillator-Implantation und Kontrolle
Herzkatheter-Labor Klinikum Freising

Herzkatheter-Labor des Klinikums Freising

Minimal-invasive Verfahren

Ein weiterer Schwerpunkt in der Kardiologie des Klinikums Freising ist die minimal-invasive Behandlung kardiologischer Erkrankungen. Dazu zählen:

  • Vorhofohrverschlüsse
  •  Herzklappenfehler (MitraClip, in Kooperation mit dem Klinikum rechts der Isar der TU München)
  •  Perkutaner Aortenklappenersatz (TAVI, in Kooperation mit dem Deutschen Herzzentrum München und dem Klinikum Bogenhausen)
  •  Persistierendes Foramen Ovale (PFO)
  • Vorhofseptumdefekte (ASD)
  • Die Therapie seltener Erkrankungen erfolgt in Kooperation mit dem Klinikum rechts der Isar der TU München.
Vorhofohrverschluss

PFO-Verschluss

Chest Pain Unit des Klinikums Freising

Plötzliche Brustbeschwerden, die oft von Symptomen wie Engegefühl, Atemnot und Schwindel begleitet werden, können ein Zeichnen für einen akuten Herzinfarkt sein und damit Lebensgefahr bedeuten. Es zählt dann jede Minute. Notarzt, Notaufnahme, kardiologische Funktionsdiagnostik und Stationsleitung müssen effizient und standardisiert zusammenarbeiten, um eine Abklärung und erforderlichenfalls Therapie des Herzpatienten schnell in die Wege zu leiten.

Mit der Zertifizierung zur Chest Pain Unit (CPU) durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) bietet das Klinikum Freising den höchsten Qualitätsstandard bei der Versorgung von Patienten mit unklarem Brustschmerz.

Die CPU befindet sich im 1.Stock des Klinikums.

DGK-Zertifikat Chest Pain Unit

Schwerpunkt Pneumologie

Im pneumologischen Bereich ist das Klinikum Freising modern ausgerüstet und verfügen über ein großes Lungenfunktionslabor inklusive Spiroergometrie.

  • Behandlung aller üblichen Lungen- und Atemwegserkrankungen, speziell mit Lungenentzündungen und akut verschlechterter chronisch-obstruktiver Bronchitis (COPD)
  • Flexible Bronchoskopie mit Lavage und transbronchialer Biopsie unter Durchleuchtung sowie endobronchiale Sonographie mit Nadelbiopsie
  • Abklärung von Rippenfellerkrankungen durch Brustkorbspiegelung in örtlicher Betäubung
Spirometrie im Klinikum Freising

Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) im Klinikum Freising

Behandlungsbegleitende Beratung

In Kooperation mit den niedergelassenen Kardiologen und Hausärzten bieten wir für bestimmte kardiologische Fragestellungen (chronische Koronarverschlüsse, Vitien) eine begleitende Beratung an. Bei Bedarf melden Sie sich in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt bitte unter der Telefonnummer: 08161 24-4303.
Vor geplanten Herzkatheter-Untersuchungen sowie Herzschrittmacher-Eingriffen bieten wir zur Aufklärung eine entsprechende ambulante Spezialsprechstunde an. Auch hier bitten wir um telefonische Terminvereinbarung.

Unser Team der Kardiologie und Pneumologie

Dr. Roland Brückl

Chefarzt
Dr. Roland Brückl

Dr Stephan Hofer

Oberarzt und Leiter Schlaganfallstation, Psychiater
Dr. Stephan Hofer

Dr. Mehrshad Monajem Zusatzqualifikation Kardiale Computertomographie Klinikum Freising

Oberarzt
Dr. Mehrshad Monajem
Zusatzqualifikation Kardiale Computertomographie

Dr. Carolin Adldinger Kardiologin Klinikum Freising

Oberärztin
Dr. Carolin Adldinger

Leitender Oberarzt
Dr. Jannis Wagner

Dr. Friederike Knester Kardiologin Klinikum Freising

Oberärztin
Dr. Friederike Knester

Oberarzt, Leitung Pneumologie
Dr. Karl Giso Mackes

Dr. Maximilian Nagengast Klinikum Freising

Oberarzt
Dr. Maximilian Nagengast

Gerlinde Winterling Leitung Pflege/Kardiologie

Ebenenleitung Pflege/Kardiologie
Gerlinde Winterling

Kontakt und Organisatorisches

Ingrid Frühbeis

Sekretariat
Ingrid Frühbeis
Telefon: 08161 24-4303
Fax: 08161 24-3613
E-Mail: kardiologie@klinikum-freising.de

Auskunft und Terminvereinbarungen

Mo bis Do 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Fr 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Über das Sekretariat der Kardiologie.

Stationsärzte

Für Angehörige unserer Patienten stehen Ihnen unsere Stationärztinnen und -ärzte gerne montags bis freitags von 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr zur Verfügung.

Den diensthabenden Internisten in der internen Notaufnahme erreichen Sie unter der Telefonnummer 08161 24 - 5350.