Maren Kreuzer ist neue Geschäftsführerin des Klinikums Freising

Mittwoch 28. 10. 28. Okt 2020

In seiner konstituierenden Sitzung im Juni hatte der Aufsichtsrat eine konzeptionelle Neuausrichtung des Klinikums beschlossen, die von einem personellen Neubeginn an der Spitze des Freisinger Krankenhauses begleitet werden soll. Zu diesem Zweck hatte der Aufsichtsrat eine Task Force einberufen, die mittlerweile ihre Arbeit aufgenommen hat. Ende September 2020 hatte sich der Aufsichtsrat dafür entschieden, dass die konzeptionelle Neuausrichtung unter Mitwirkung eines externen Beraters, der Firma Oberender AG, bis Ende des ersten Quartals 2021 erarbeitet werden soll.

Maren Kreuzer ist diesen vom Aufsichtsrat eingeschlagenen Weg von Anfang an überzeugt mitgegangen. Ihr ist es gelungen, alle Mitwirkenden im Klinikum – die ärztliche Leitung, die Ärzte, die Belegschaft und die Klinikverwaltung – darauf einzustimmen. Die Kommunikation im Klinikum ist gut, die Zusammenarbeit funktioniert. „Der Aufsichtsrat ist deshalb zuversichtlich, dass es auf der Grundlage der konzeptionellen Arbeit der Task Force und im Zusammenwirken mit Frau Kreuzer gelingen wird, das Klinikum Freising im Sinne einer qualitätsvollen medizinischen Versorgung der Menschen im Landkreis zukunftsfähig zu machen", sagt Landrat Helmut Petz.

Frau Maren Kreuzer (54) ist Diplom-Kauffrau (FH) und war seit Dezember 2017 die Kaufmännische Leitung und Prokuristin der Klinikum Freising GmbH. Im Juli 2020 übernahm sie die Interims-Geschäftsführung des Klinikums. Die gebürtige Kielerin ist zudem seit Juni 2019 Geschäftsführerin der Medtralog Service GmbH, der Servicegesellschaft des Klinikums, sowie Geschäftsführerin des MVZ Klinikum Freising.

Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender Helmut Petz gratuliert Maren Kreuzer zur Ernennung zur Geschäftsführerin der Klinikum Freising GmbH. Foto: Klinikum Freising.