Klinikum Freising – Examen, elf Einser und zwei Auszeichnungen

Montag 14. 9. 14. Sep 2020

„Sie haben das Alles mit Bravour geschafft - auch dank der Hilfe und dem Beistand der Lehrer, Praxisanleiter, Pflegedirektion, der Kollegen auf Station und dem Zusammenhalt unter den Schülern. Unser großer Respekt für diese Leistung!", lobte Interims-Geschäftsführerin Maren Kreuzer die 23 frischgebackenen Gesundheits und Krankenpfleger/Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bei der Zeugnisverleihung. Diese fand heuer wegen der aktuellen Corona-Hygienevorschriften im Garten der Schule statt.

Unterricht und COVID 19-Pandemie

Frau Kreuzer betonte, dass es für die Schüler in diesem letzten Jahr der Ausbildung eine besondere Herausforderung war, denn die Corona-Pandemie war für alle eine neue Erfahrung, die Unsicherheit und Änderungen in den Abläufen mit sich brachte: Praxis- und Schulblöcke sowie manche praktische und schriftliche Prüfung mussten entfallen oder wurden verschoben. Teilweise erfolgte der Unterricht per „Homeschooling".

Einser im Examen und Staatspreisurkunde

Umso beeindruckender, dass der diesjährige Examenskurs zu den besten in der 50jährigen Geschichte der Schule gehört. „Eine sehr starke Leistung", lobte auch Schulleiterin Eva Gall ihre Schüler. So erreichten beispielsweise elf Schüler in der praktischen Prüfung eine glatte Eins und auch die Gesamtnoten aus Theorie und Praxis seien überdurchschnittlich. Eine besondere Ehrung wurde zudem zwei Schülern zuteil: Stefanie Reisinger und Tillmann Seeser erhielten für „hervorragende schulische Leistungen" die Staatspreisurkunde des Freistaats Bayern. Tillmann Seeser bekam für alle Examensleistungen eine glatte Eins!

Nachwuchs für die Pflege im Klinikum Freising

Dass es auch in anderer Hinsicht ein besonderer Kurs war, betonte Kursleiter Matthias Pflüger in seiner Dankesrede: „Die Schüler waren über drei Jahre hinweg unglaublich engagiert, motiviert und zuverlässig! Ich wünsche allen von Herzen alles Gute für den weiteren Lebensweg!" Dieser wird sich für mindestens acht der Absolventen im Klinikum Freising fortsetzen - und es könnten noch einige mehr werden. Pflegedirektor Oliver Hübler freute sich sehr darüber: „Es ist schwieriger geworden, gute Pflegekräfte zu bekommen, deshalb sind wir froh unseren Nachwuchs selbst ausbilden zu können. So ist auch eine stetige Weiterentwicklung und Wissensaustausch in der Pflege möglich. Die neuen Kollegen werden von ihren zukünftigen Teams schon freudig erwartet!"

Die zuletzt 2019 als eine der bundesweit besten Einrichtungen prämierte Berufsfachschule bietet jungen Menschen eine umfassende und zeitgemäße Ausbildung und helfe seit Jahren zuverlässig bei der Mitarbeitergewinnung. Für das Engagement, mit dem das bei uns geschieht, bedankte sich Interims-Geschäftsführerin Frau Kreuzer stellvertretend für das gesamte Lehrerteam bei der Schulleiterin Eva Gall und dem Leiter des Examenskurses Matthias Pflüger. „Wir sind stolz auf unsere Berufsfachschule für Pflege."

Folgende Schüler/innen haben die Ausbildung zur/m Gesundheits- und Krankenpfleger/in absolviert: Toufik Alali, Rebecca Böhm, Monika Brunhuber, Luca Contu, Senada Dzinic, Theresa Maria Huber, Max Kohnert, Muris Kuralic, Sara Lohmeir, Sophia Maurer, Lea Nawrocki, Anna Neumaier, Tom Paturet, Josephine Peter, Chris Pöll, Stefanie Reisinger, Selina Rossmann, Ilona Rutz, Christina Schmidt, Tillmann Seeser, Sabrina Siegmund, Marilena Uhl, Franziska Zisler.

Die Examensschüler mit ihren Lehrern, der Klinikumsleitung, Bereichsleitung Pflege und Betriebsrat bei der Examensfeier im Garten des Klinikums Freising. Foto: Klinikum Freising