Aktuelle Empfehlungen zum Corona-Virus

Montag 2. 3. 2. Mär 2020

1. Die häufigsten Fragen zum Corona-Virus finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts (RKI): https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html. Die Liste wird laufend aktualisiert und bietet Ihnen einen guten Überblick! Das RKI gibt zudem die für medizinischen Einrichtungen in Deutschland verbindlichen Richtlinien und Empfehlungen heraus, nach denen Hygienemaßnahmen/Maßnahmen zur Prävention von Infektionskrankheiten umzusetzen sind.

2. Bei Fragen zur Hygiene und Vorsorge bietet Ihnen darüber hinaus die Seite Infektionsschutz.de ein breites und leicht verständliches Informationsangebot. Dort werden auch typische Erreger und Übertragungswege erläutert, einschließlich zum neuartigen SARS-CoV-2 (COVID-19)

3.  Das Landratsamt Freising hat ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist unter der Telefonnummer 08161/600-601 erreichbar: Montag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr, Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr.

4. Für alle Fragen von verunsicherten Bürgern, die keine Krankheitssymptome haben, hat das bayersiche Gesundheitsministerium eine Hotline eingerichtet unter 09131/6808 -5101

5. Informationen und Hintergründe zum Coronavirus in anderen Sprachen finden Sie täglich auf den Seiten der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration:

English/Englisch | Türkçe/Türkisch | Polski/Polnisch |
Français/Französisch | Italiano/Italienisch  | ελληνικά/Griechisch |
Hrvatski/Kroatisch | Română / Rumänisch | Български/Bulgarisch |
فارسی/Persisch | 中文语言/Chinesisch | عربي/Arabisch |

6. Speziell für Rückkehrer aus den Faschingsferien haben die Gesundheitsbehörden in Anlehnung an das aktuelle Merkblatt des bayerischen Gesundheitsministeriums folgende Empfehlungen ausgesprochen:

• Waren Sie in einem der Risikogebiete und bekommen Sie innerhalb der von 14 Tagen nach der Rückkehr Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, oder Durchfall, so vermeiden Sie alle nicht notwendigen Kontakte. Bleiben Sie zu Hause und beachten Sie die Husten- und Niesetikette. Setzen Sie sich umgehend telefonisch mit Ihrem Hausarzt in Verbindung oder rufen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117 an!

• Sollten innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem der Risikogebiet gewesen sein, so vermeiden Sie unnötige Kontakte und bleiben Sie zu Hause – auch wenn Sie frei von Symptomen sind! Eine hausärztliche Abklärung ist nicht notwendig.

• Hatten Sie in Ihrem Urlaub innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Erkrankten, so kontaktieren Sie umgehend das zuständige Gesundheitsamt in Freising! Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

• Falls Sie innerhalb von 14 Tagen nach einer Rückreise aus einer nicht als Risikogebiet ausgewiesenen Region zurückkehren und dennoch Anzeichen wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, oder Durchfall verspüren, dann suchen Sie bitte nach telefonischer Voranmeldung den Hausarzt auf oder kontaktieren Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117.

Als Risikogebiete gelten aktuell laut RKI (Stand 31.3.2020):

- Ägypten

- China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)

- Frankreich

- Iran

- Italien

- Österreich

- Schweiz: Kantone Tessin, Waadt und Genf

- Spanien

- Südkorea: Daegue-Provinz, Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

- USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington, New York, New Jersey