Examensfeier im Klinikum Freising

Mittwoch 18. 9. 18. Sep 2019

Die Schüler des dritten Jahrgangs der Berufsfachschule für Krankenpflege des Klinikums Freising haben es geschafft: Nach drei Jahren Ausbildung mit 2100 Unterrichts- und 2500 Praxisstunden und zuletzt der mündlichen Abschlussprüfung sind sie nun examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/in.

Gratulation vom Landrat Josef Hauner

Erster Gratulant auf der Examensfeier im Klinikum war Landrat Josef Hauner, der sich bei allen Beteiligten bedankte. Die Berufsfachschule habe einen guten Ruf über die Landkreisgrenzen hinaus und wurde erst kürzlich vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der Zeitschriften „FOCUS" und „FOCUS-Money" als eine der besten ihrer Branche in Deutschland gekürt. Angesichts des leegefegten Arbeitsmarktes für qualifizierte Pflegekräfte sei die Bedeutung der Schule bei der Personalbeschaffung von großer Bedeutung. Daher freue es Hauner ganz besonders, dass acht der Absolventen künftig im Klinikum Freising arbeiten wollen. Die Absolventen erfüllten nicht nur die hohen fachlichen Anforderungen an den Beruf. Sie hätten ebenso Teamgeist gezeigt und wüssten mit Patienten einfühlsam umzugehen.

Krankenpflegeausbildung mit Besonderheiten

Maren Kreuzer, Kaufmännische Leiterin des Klinikums Freising, gratulierte den Examinierten ebenfalls herzlich: „Sie können sehr stolz auf sich sein und das Erlernte jetzt im Berufsalltag umsetzen!" Frau Kreuzer hob die moderne und praxisnahe Ausbildung am Klinikum hervor. Dabei gebe es Besonderheiten wie die Organisation und Leitung einer „Schulstation" im Klinikum, die mittlerweile als Impuls für andere Gesundheitseinrichtungen dient. Pflegewissenschaftsprojekte und Praxisaufenthalte im Ausland sind weitere Meilensteine der Ausbildung, die mit hoher Professionalität umgesetzt werden. Kreuzers Dank galt neben dem Lehrerkollegium auch den vielen hilfsbereiten und versierten Mitarbeitern aus der Pflege.

Besonders lang fiel der Applaus für die Kursleiterin Silke Streuff aus, die sich als letzte Gratulantin an ihre Schützlinge richtete. Sie sei sehr stolz auf ihre Schüler und wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft. Sie bedankte sich auch bei den vielen fachlichen und persönlichen Begleitern der Schülerinnen und Schüler im Klinikum, ohne die eine fundierte und ganzheitliche Ausbildung nicht möglich wäre.

Positive Herausforderungen

Weitere Gratulanten waren der Pflegedirektor des Klinikums, Oliver Hübler und Schulleiterin Eva Gall. „Die Organisation der Pflege und der Personalmangel wird in den kommenden Jahren alle Beteiligten vor große Herausforderungen stellen", betonte Pflegedirektor Hübler. „Aber die Pflege ist und bleibt ein wertvoller und sinnvoller Beruf!"Schulleiterin Gall erinnerte daran, dass jeder Einzelne in der Praxis durch sein Verhalten und Engagement etwas dazu beitragen könne, dass die Pflege der Patienten den hohen Ansprüchen gerecht werde und sich die nicht immer einfachen Arbeitsbedingungen verbessern.

 

Foto: Schüler des Examenskurs, von links: Corinna Lahrsow, Judith Hanhart, Stefanie Geier (letzte Reihe halb verdeckt), davor Melissa Meyer, Juliane Reitmeier, Admirela Bulic (hinten), Selina Biedermann, Katja Bochmann (davor), Denisa Daja, Anna-Lena Kesenheimer, Michel Jändl, Denisa Dzinic, Maria Lenkl (hinten), Thao Nguyen, Celine Schmager, Ann-Kathrin Lucke, Mira Teichmann. Nicht auf dem Foto: Herr Vijay Rancit. Foto: Marco Enfeldt

Blumensträuße, Gratulanten und eine große Feier - Glückliche Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres der Krankenpflegeschule des Klinikums Freising auf der Examensfeier.