Medizin Dialog: Diabetes und Depression

Dienstag 6. 11. 6. Nov 2018

Menschen mit Diabetes mellitus erkranken etwa doppelt so häufig als die übrige Bevölkerung an Depressionen. Psychischer Stress beeinträchtigt die Wirkung von Insulin, führt durch das von der Nebennierenrinde vermehrt gebildete Cortisol zu einem Anstieg der Blutzuckerwerte und verstärkt Entzündungsprozesse an den kleinen wie großen Blutgefäßen. Die Zusammenhänge zwischen Diabetes und Depression werden an diesem Abend vorgestellt. Eine frühzeitige Diagnose und Therapie kann die Prognose verbessern.