Fachabteilung für Lymphangiologie

Ein Lymphödem ist eine Einlagerung von eiweißreicher Flüssigkeit im Bindegewebe. Ursache ist eine verminderte Arbeitsleistung der Lymphgefäße, die zu einer kontinuierlichen Volumenzunahme (Schwellung) und Gewebeverhärtung führt. Diese treten vor allem nach operativen Tumorbehandlungen auf und betreffen vorwiegend Arme und Beine.

Ziel der Lymphödembehandlung ist ein deutlicher Rückgang der Ödeme und der damit verbundenen Beschwerden. Dazu ist eine umfassende Betreuung der Patienten nötig. In der Abteilung für Lymphangiologie arbeiten deshalb speziell ausgebildete Ärzte, Pfleger und Physiotherapeuten eng zusammen.

Auch die anderen medizinischen Abteilungen und Experten des Klinikums werden hinzugezogen, um chronisch-internistische Grunderkrankungen des Ödems adäquat untersuchen und therapieren zu können.

Schnelle Hilfe

Unser Kursangebot

Kontakt
Alois-Steinecker-Straße 18
85354 Freising
T 08161 24 - 3000
F 08161 24 - 3099

Klinikum Freising GmbH
Gemeinnützige Krankenhaus-
gesellschaft des Landkreises Freising
Akademisches Lehrkrankenhaus der
Technischen Universität München

 

 In Kooperation mit dem Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

 

In Kooperation mit dem
Klinikum rechts der Isar der
Technischen Universität München

imedON-Zertifikat 14/15

patientenfreundliche
Website

Dienstleistungen wie Sterilgutversorgung, Textile Vollversorgung oder Transportservice